[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Unsere Website ist ein unabhängiges Finanzportal welches Sie zum Thema Tagesgeld bzw. Tagesgeldkonten informiert. Wir bieten Ihnen einige Informationen zu Tagesgeld um Ihnen die Auswahl für ein bestes Tagesgeldkonto für Ihre Bedürfnisse zu erleichtern.
Egal ob Sie ein Tagesgeldkonto als Privatkunde oder Geschäftskunde eröffnen möchten, ein Tagesgeldkonto ist immer eine sichere Geldanlage. Diese Art Konto ist nicht nur sicher sondern auch eine wirkliche Alternative zu den alt ausgedienten Sparbüchern. Außerdem stellt es auch eine Alternative zu einem Festgeldkonto sowie Fonds und Aktien dar.
Der Grund hierfür ist, dass das Tagesgeldkonto eine Kombination aus guter Verzinsung, hoher Sicherheit, sowie Flexibilität ist. Ihr bestes Tagesgeldkonto kann schnell, unproblematisch sowie kostenlos eröffnet werden. Das Tagesgeldkonto ist meist ein separates Konto, auf welchem Sie dann das Guthaben anlegen können. Das Guthaben wird mithilfe eines Referenzkontos (meist Girokonto) auf dieses Konto überwiesen. Das Geld wird am dem Zeitpunkt auf dem es auf dem Tagesgeldkonto eingetroffen ist mit dem vereinbarten Zinssatz verzinst. Die Überweisung benötigt die normalen Banklaufzeiten welche bei einer Überweisung üblich sind.

Tagesgeldkonto
Der angesprochene Punkt Sicherheit wird dadurch gewährleistet, dass in Deutschland eine gesetzliche Einlagensicherung von 100.000 Euro zu 100% pro Kunde abgesichert ist. Unter diesem Betrag müssen Sie sich also keinerlei Gedanken um die Sicherheit ihres Geldes zu machen. Wer diesen Betrag übersteigt, sollte sich bei der jeweiligen Bank über freiwillige Einlagensicherung über diesen Betrag hinaus informieren. Die meisten Kreditinstitute sind Mitglied in einem Einlagensicherungsfond der meist in Millionenhöhe pro Kunde zu 100% abgesichert sind. Dies unterscheidet sich aber je nach Bank. Der Anleger geht also keinerlei Risiken bei einem Tagesgeldkonto ein und ist keinerlei Kursschwankungen unterlegen und kann trotzdem von einem lukrativen Zinssatz profitieren.
Neben Zinssatz und Sicherheit gibt es weitere wichtige Kriterien welche zu beachten sind. Denn oft gilt der vereinbarte Zinssatz nur für einen bestimmten Zeitraum oder eine bestimmte Anlagesumme. Übersteigt man diese Summe oder ist der Zeitraum abgelaufen, gilt meist ein geringerer Zinssatz. Als Neukunde sollte man auf diese Bedingung achten. Dank eines Tagesgeld-Vergleichs im Internet, können Sie diese Konditionen leicht prüfen.
Wer sich für ein Konto entschieden hat, kann dieses bei einer Direkt-Bank meist Online oder per Telefon eröffnen. Direkt-Banken verfügen meist über keine oder eine sehr geringe Anzahl von Filialen. Dafür bieten solche Banken in der Regel einen höheren Zinssatz als regionale Banken, da Direkt-Banken keine Filialen unterhalten müssen. Wer also mit einer Online-Bank und einem Online-Zugang zum Tagesgeldkonto zufrieden ist, kann sich bei einer Direkt-Bank einen attraktiven Zinssatz sichern.
Die Kosten für ein Tagesgeldkonto sind meist kostenlos. Es fallen keine Kosten für die Eröffnung des Kontos oder die Kontoführungsgebühren an.
Wer sein Geld anlegt, sollte außerdem noch darauf achten einen Freistellungsauftrag bei dieser Bank einzureichen. Dieser Beträgt für Singles maximal 801 Euro pro Jahr und für verheiratete das Doppelte. Wer diesen Antrag nicht stellt, musst auf die erhaltenen Zinsen Steuern zahlen. Deshalb sollte man stets darauf achten diesen Freistellungsauftrag rechtzeitigt einzureichen. Wer sein Geld auf mehreren Tagesgeldkonten anlegt oder Tagesgeld-Hopping betreibt, kann diesen Betrag auch auf verschiedene Banken aufteilen. Das bedeutet, es müssen nicht die 801 Euro für eine Bank zugeteilt werden. Es ist möglich bei z.B. Acht Banken je 100 Euro Freistellungsauftrag einzurichten.